30+ Tipps & Tricks für mehr Umsatz in der Gastronomie

Unser Top-Ratgeber für Gastronomen: Steigern Sie effektiv Ihre Umsätze! Egal, ob Kneipe, Bar, Café oder Restaurant – finden Sie jetzt die besten Tipps & Tricks für langfristige Erfolge und höhere Gewinne. Wer diese Tipps nicht beachtet, wird wahrscheinlich erfolglos scheitern.


BONUS: Quick-Tipp, um aus Neukunden Stammkunden zu machen…


Inhaltsverzeichnis (ca. 15 Minuten Lesedauer insgesamt):


Erfolgreiche Gastronomie – praktische Tipps für höhere Umsätze

Endlich wird ein Traum wahr – Sie haben Ihr eigenes Restaurant, Ihre Bar oder Ihr Szene-Café eröffnet und arbeiten mit großem Engagement am Erfolg Ihres Unternehmens. Neugründer sind meist mit besonderem Elan an innovativen Ideen interessiert, die langfristig zu deutlichen Umsatzsteigerungen führen können. Aber auch bei erfolgreichen Unternehmen mit guten Umsätzen können neue Wege zu noch besseren Einnahmen führen. Ein besonderes Interesse an einer Steigerung des geschäftlichen Erfolges haben jedoch insbesondere Gastronomen mit rückläufigen Gewinnen. Sorgen und Nöte türmen sich zu scheinbar unüberwindbaren Hindernissen auf und die Suche nach dem richtigen Lösungsweg wird immer drängender. In unserem ausführlichen Ratgeber finden Sie zahlreiche Tipps und Tricks, die Ihnen zu besseren Umsätzen verhelfen können. Lassen Sie sich inspirieren!

Der perfekte Gastgeber

Als Chef sind Sie täglich an forderster Front hohen Anforderungen ausgesetzt. Sie meistern große und kleine Herausforderungen und sorgen mit großem Engagement für reibungslose Abläufe. Hier spielt eine optimale Eigenmotivation eine große Rolle, damit Sie diese Begeisterung auch erfolgreich an Ihr Personal weitergeben können. So entsteht eine angenehme und motivierende Arbeitsatmosphäre, die selbst den Gästen nicht verborgen bleibt und langfristig zu besseren Umsätzen beiträgt. Heben Sie sich mit charismatischer Individualität von der einheitlich grauen Masse Ihrer Mitbewerber ab und zeigen Sie sich mit Einzigartigkeit, Persönlichkeit und herzlicher Aufmerksamkeit von Ihrer gastfreundlichsten Seite.

Laden Sie Ihre Batterien im privaten Bereich auf, damit Sie den Herausforderungen des Alltags gewachsen sind. Nur so überzeugen Sie als Gastgeber Tag für Tag Ihre Gäste und lassen sich auch nicht von unfreundlichen Nörglern aus der Ruhe bringen. Emotionalität, zuvorkommende Freundlichkeit und Herzlichkeit sind menschliche Eigenschaften, die sich unbedingt in den Getränke- und Speisenkarten wiederfinden sollten. Hier sind allerdings Fingerspitzengefühl und langjährige Erfahrung gefragt, damit sich dies erkennbar widerspiegelt. Sparen Sie daher an dieser Stelle nicht unnötig und überlassen Sie die Gestaltung besser einem erfahrenen Profi. So gewährleisten Sie, dass die Karten professionell und individuell gestaltet sind.


7 Tipps für effektive Trinkgeld-Maximierung

Das Trinkgeld ist für viele Gastronomen und ihre Mitarbeiter ein fester Bestandteil der täglichen Einnahmen. Wir geben Ihnen 7 praktische Tipps für bessere Trinkgelder:

  1. Freundlichkeit

    Ein Lächeln kostet nichts, vermittelt Ihren Gästen jedoch eine zuvorkommende Freundlichkeit. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Liebenswürdigkeit und ein offenes Lächeln in der Regel mit höherem Trinkgeld belohnt werden. Höflichkeit sollte in der Gastronomie ebenfalls oberste Priorität besitzen. Kaum ein Gast wird einen unhöflichen Kellner mit einem guten Trinkgeld belohnen.

  2. Ansprechendes Erscheinungsbild

    Individualität kommt bei vielen Gästen durchaus positiv an, hier sollte jedoch immer der vorgegebene Rahmen gewahrt werden. In gehobenen Restaurants ist die Kleidung des Servicepersonals häufig vorgegeben, dennoch können dezente und stilvolle Accessoires für besondere Akzente sorgen. Meist wird die Outfit-Wahl in einer Bar oder einer Kneipe etwas lockerer gehandhabt. Dennoch sollte auch bei ausgefallener Bekleidung stets ein gewisser Stil gewahrt werden. Allgemeingültig ist jedoch, dass ein gepflegtes Erscheinungsbild keinesfalls unterschätzt werden sollte. Ungewaschene Haare oder ungepflegte Fingernägel sind in der Gastronomie in jedem Fall fehl am Platz.

  3. Namensschild oder persönliche Vorstellung

    Das Tragen von Namensschildern ist in deutschen Bars, Kneipen und Restaurants eher unüblich. In anderen Ländern wie Kanada oder den USA ist diese Praxis jedoch weit verbreitet, hier stellen sich viele Servicemitarbeiter ihren Kunden sogar mit Namen vor. Wenn Sie die Anonymität verlassen und den Gästen Ihren Namen nennen, erscheinen Sie umgehend sympathischer.

  4. Namen des Gastes nennen

    Bei Stammgästen ist dies meist kein Problem. Liegt eine Tischreservierung vor, ist auch bei neuen Kunden in der Regel der Name bekannt. Mit diesem Trick schaffen Sie Nähe und Vertrauen, meist werden Ihre Bemühungen anschließend mit Trinkgeld entsprechend honoriert.

  5. Bestellung wiederholen

    Wenn Sie die komplette Bestellung aufgenommen haben, dann wiederholen Sie diese noch einmal Punkt für Punkt. Dies schafft Vertrauen und sorgt zudem dafür, dass es nicht zu Irrtümern und Missverständnissen kommt.

  6. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

    Gerne angenommen wird beispielsweise der “kleine Gruß” aus der Küche, der häufig noch vor der Vorspeise präsentiert wird. Ein geschenkter Schnaps als Abschluss wird ebenfalls positiv aufgenommen und hebt die Bereitschaft zur Zahlung eines Trinkgeldes.

  7. Vielen Dank!

    Gute Umgangsformen sind auch in der heutigen Zeit sehr wichtig. Danken Sie Ihrem Gast für seinen Besuch und wünschen Sie beim Abschied einen schönen Tag (oder Abend). Die meisten Kunden nehmen auch ein schriftliches “Danke” auf der Rechnung sehr positiv auf und belohnen Sie für diese zuvorkommende Aufmerksamkeit.


Wie werden Gäste zu Stammgästen?

Stammgäste sind für die meisten Gastronomen sehr wichtig, da diese Loyalität für gute Umsätze sorgt. Sie kennen die Mitarbeiter, fühlen sich wohl und geben häufig mehr Geld aus als andere Gäste. Es liegt also durchaus in Ihrem Interesse, für eine größere Zahl von Stammgästen zu sorgen. Stärken Sie die Bindung der Besucher zu Ihrem Unternehmen. Das Zauberwort lautet hier „Kundenbindung“. Um dies zu erreichen, können Sie unterschiedliche Anreize schaffen:

  • Kundenkarte mit Rabatt

    In Verbindung mit einem modernen Kassensystem (s.u.) können Sie mit einer Kundenkarte die Häufigkeit der Besuche und/oder das Konsumverhalten erfassen. So wird die Planung individueller Aktionen erleichtert und Sie animieren den Kunden mit attraktiven Rabatten zu häufigeren Besuchen.

  • Stempelkarte

    Für jeden Besuch, jedes Getränk oder für einen bestimmten Betrag (5 Euro, 10 Euro, etc.) erhält der Gast einen Stempel. Ist eine vorab festgelegte Anzahl erreicht, gibt es einen Gratis-Cocktail, ein Gratis-Bier oder ein kostenloses Dessert.

  • Sonderaktion für VIP-Kunden

    Bestimmen Sie dank der Erfassung von Kundendaten mit einem modernen Kassensystem die Personen, die für die höchsten Umsätze sorgen. Verlosen Sie einen Gutschein unter den ermittelten Kunden oder gewähren Sie diesem Personenkreis von Zeit zu Zeit eine kleine Aufmerksamkeit.


Erregen Sie Aufmerksamkeit – Marketing & Werbung

Ein höherer Bekanntheitsgrad sorgt in den meisten Fällen auch für höhere Umsätze. Doch gutes Marketing ist in der heutigen Zeit eine eigene Wissenschaft. Es gibt unzählige Wege, mit denen Sie Aufmerksamkeit erregen und für ein größeres Interesse bei potenziellen Gästen sorgen können. Neben den Klassikern wie Flyer, Zeitungsanzeige oder Radiowerbung nimmt auch Social Media inzwischen einen wichtigen Platz ein. Facebook, Instagram & Co. sind insbesondere bei einer jüngeren Zielgruppe unverzichtbare Hilfen für erfolgreiches Marketing. Hier können Sie Ihre Stammkunden ohne großen Aufwand auf interessante Aktionen und Events aufmerksam machen. Zusätzlich erweitern Sie Ihren Aktionsradius und können auf diesem Weg auch Menschen erreichen, die Ihr Lokal bisher noch nicht kennen.

Ein planloses Vorgehen ist für eine effektive Werbung jedoch kontraproduktiv. Lassen Sie sich nicht von Werbeanzeigen-Verkäufern zu vermeintlich attraktiven Anzeigen verleiten, die ohne Effekt bleiben. Gehen Sie nicht intuitiv vor und folgen Sie besser einem Marketingplan. Für eine effektive Umsatzsteigerung ist ein gut ausgearbeitetes Konzept entscheidend. Das Fundament dazu bilden die folgenden Faktoren:

  • WAS sagt die Werbung aus
  • WER ist die Zielgruppe
  • WELCHES Medium wird genutzt (Social Media, Webseite, Flyer, Anzeige, etc.)

Werbeanzeigen können durchaus positive Aufmerksamkeit auf Ihr Lokal lenken, beachten Sie dabei jedoch immer die drei genannten Faktoren. Eine jüngere Zielgruppe erreichen Sie beispielsweise eher im Internet als über klassische Zeitungsanzeigen. Auch Flyer können für einen höheren Bekanntheitsgrad sorgen und sind zur Ankündigung von besonderen Events oder Aktionen sinnvoll. Unbedingt empfehlenswert und nahezu unverzichtbar sind insbesondere jedoch eine eigene Webseite und die Nutzung der Social-Media-Potenziale. (Sebastian Gollus ist Ihr richtiger Ansprechpartner, wenn Sie Unterstützung benötigen.)


Mehr Umsatz durch Events

Das Jahr plätschert ohne große Abwechslungen dahin und bei vielen Gästen macht sich eine gepflegte Langeweile breit. Wenn Sie mehr zahlende Gäste anlocken möchten, müssen Sie spezielle Anreize schaffen und sich von Ihren Konkurrenten unterscheiden. Eine gute Möglichkeit bietet hier die Planung unterschiedlicher Eventangebote. Veranstalten Sie regelmäßige Eventabende oder Eventtage. Das kann beispielsweise eine wöchentliche Cocktail-Happy-Hour oder ein After-Work-Party-Friday sein.

Legen Sie bei der Planung von Events den Fokus auf Ihre Kernkompetenzen. Tasting-Events, Cocktail-Mixkurse und ähnliche Aktionen sollten sich daher immer am jeweiligen Gastrokonzept orientieren. In Restaurants werden saisonale Events wie eine “Pfifferling-Woche” oder “Erdbeer-Tage” von den Besuchern in der Regel sehr positiv angenommen. An Karneval, Halloween und ähnlichen Tagen finden unzählige Events statt, eine Abgrenzung von der Konkurrenz ist bei dem großen Überangebot meist nicht leicht. Nutzen Sie doch einfach “Feiertage”, die nicht zwangsläufig in jedem Kalender stehen und veranstalten Sie dazu passende Eventtage. Ob Bar, Café, Kneipe oder Restaurant – kuriose Feiertage aus aller Welt bieten Ihnen ungeahnte Möglichkeiten für besondere Veranstaltungen. Hier finden Sie einige Beispiele, die sie für die Planung von passenden Events nutzen können:

  • 3. Januar = Tag des Strohhalms (USA) – der ideale Feiertag für spezielle Cocktails
  • 27. Januar = Tag des Schokoladenkuchens (USA)
  • 18. Februar = Tag des Weintrinkens (USA)
  • 24. Februar = Welttag der Barkeeper (World Bartender Day)
  • 21. März = Welttag der Poesie (UNSECO World Poetry Day) – idealer Tag für einen Poetry-Slam
  • 23. April = Tag des Deutschen Bieres
  • 13. Mai = Internationaler World Cocktail Day
  • 30. Juli = Internationaler Tag der Freundschaft
  • 1. Freitag im August = Internationaler Tag des Bieres

Bei der Planung einer Eventveranstaltung sollten Sie Ihre Ziele definieren. Was möchten Sie erreichen?

  1. Stammkundenbindung
  2. Neukundengewinnung
  3. Zusatzgeschäfte austesten

Fokussieren Sie je Event idealerweise nur ein Ziel. Nicht immer stellt sich der Erfolg bereits bei der ersten Veranstaltung ein, davon sollten Sie sich jedoch keinesfalls entmutigen lassen. Wiederkehrende Aktionen benötigen meist eine gewisse Anlaufzeit und nicht jede Veranstaltung findet Anklang bei den Kunden. Mit modernen Kassensystemen von Orderbird und anderen Anbietern (s.u.) können Sie den Erfolg der Events problemlos dokumentieren.


Gefürchteter Schankverlust – unbedingt vermeiden!

Der Schankverlust beim Gestränkeausschank ist in der Gastronomie häufig verantwortlich für geringere Umsätze. Wenn Sie keine entsprechenden Gegenmaßnahmen ergreifen, kann dieser Schwund im schlimmsten Fall zu jährlichen Umsatzeinbußen im vierstelligen Bereich führen.
Es gibt unterschiedliche Gründe für Schankverluste, häufige Faktoren sind beispielsweise:

  • Verschütten des Glasinhalts
  • Glas- und Flaschenbruch
  • Reinigungsverluste bei Zapfanlagen
  • vergessene Buchungen und andere Buchungsfehler durch Personal (Kassensystem)
  • Getränkediebstahl durch Personal
  • Überschank durch Personal (insbesondere bei Spirituosen)

Letzteres kann in stressigen Situationen durchaus unabsichtlich erfolgen. Allerdings ist auch bewusste Absicht möglich, wenn sich ein Mitarbeiter davon bessere Trinkgelder erwartet. Die Finanzämter tolerieren in der Regel Schankverluste im Bereich von 3 bis 5 Prozent. In Einzelfällen können jedoch schnell Werte von über 10 Prozent erreicht werden. Verteilen die Mitarbeiter eigenmächtig und ohne Genehmigung Gratisgetränke, kann der Schankverlust sogar bei 20 bis 30 Prozent liegen. Probleme sind somit vorprogrammiert.

Eine gute Möglichkeit zur Steigerung der Umsätze ist der Einsatz von Spirituosen-Dosierern. Diese Produkte vermeiden grundsätzlich Schankverluste und gewährleisten somit mehr Gewinn pro Spirituose. Auch schnellerer Ausschank & Service sind ein positiver Effekt dieser hilfreichen Artikel.

Dosier- und Ausschank-Helfer: Spirituosen-Dosierer „Made in Germany“

Spirituosen Ausgießer

Der ENGOLIT Volum-Matic Portionierer hilft beim genauen Ausschenken der Spirituosen (ohne erneutes Umschwenken der Flasche).

Sehr empfehlenswert zur effektiven Vermeidung von Schankverlust sind beispielsweise die ENGOLIT Spirituosen-Dosierer. Sie gewährleisten eine schnelle und sehr genaue Portionierung von Spirituosen und sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Alle Dosierer stammen ausschließlich aus deutscher Produktion und wurden explizit für die Anwendung in der professionellen Gastronomie konzipiert. Sie zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitung aus und überzeugen daher zusätzlich mit einer deutlich höheren Lebensdauer.

Für Gastronomie-Profis ist diese Produktqualität „Made in Germany“ somit ein wichtiger Aspekt. Sparen Sie daher besser nicht an der falschen Stelle und lassen Sie sich keinesfalls von angeblich günstigeren China-Artikeln blenden. Meist bezahlen Sie die vermeintlich attraktiven Kaufpreise mit einer deutlich geringeren Produktqualität – Ärger und zusätzliche Kosten sind hier also bereits vorprogrammiert.

Wie bereits erwähnt wurde, zeichnen sich ENGOLIT Spirituosen-Dosierer hingegen durch hohe Qualität und eine lange Lebensdauer aus. Eine genaue Dosierung ohne lästiges Nachtropfen sowie eine problemlose Reinigung sind weitere Vorteile dieser hochwertigen Profi-Artikel. Besonders interessant sind Dosierer mit Zähler, die Ihnen eine bessere Schankkontrolle ermöglichen. Sie können problemlos überprüfen, ob auch wirklich jeder Ausschank zuverlässig abgerechnet wurde. Dies ist dann der Fall, wenn die Zahlen in der Kasse und auf dem Dosierer übereinstimmen. Einfacher geht es nicht.

Spirituosen-Dosierer zur Wandmontage

Spirituosen-Dosierer zur Wandmontage.

Schankverlust wird bei genauer Dosierung zuverlässig reduziert. Dadurch erzielen Sie höhere Umsätze UND Gewinne. Dies zeigt eindrucksvoll die nachstehende Beispielrechnung:

  • Verkaufspreis pro 2,0 cl = 2,90 Euro
  • aktueller Schankverlust = 10 Prozent
  • Flaschenvolumen = 1,0 Liter
  • zusätzlicher Umsatz pro Flasche bei genauer Dosierung ohne Schankverlust = + 14,50 Euro!

Dieses einfache Rechenbeispiel stellt eindrucksvoll dar, wie Sie Ihre Umsätze durch den Einsatz von ENGOLIT Spirituosen-Dosierern schnell und unkompliziert im Handumdrehen deutlich steigern können.

Jetzt selber möglichen Zusatz-Umsatz berechnen:

Umsatz-Rechner bei genauer Dosierung

+
(zusätzl. Umsatz pro Flasche)
Mit genauer Dosierung Umsatz steigern.


Die Musik – Heavy Metal im Nobelrestaurant?

Vermutlich werden Sie mit dieser Entscheidung eher geringere Erfolge feiern. Auch wenn viele Gastronomen den Einfluss der Musik in der Regel unterschätzen, sollten Sie dieses Thema keinesfalls unbeachtet lassen. Wenn die musikalische Unterhaltung zu laut ist, erschwert dies eine angenehme Konversation erheblich. Für ein Rock-Café mit Liveband ist das kein Problem, hier steht für die Besucher meist ohnehin die Musik im Vordergrund. In einem gemütlichen Café ist dies jedoch absolut nicht empfehlenswert und würde die meisten Kunden eher verärgern. Bieten Sie Ihren Gästen die optimale Unterhaltung:

  • stimmen Sie die Musikauswahl auf die Zielgruppe ab
  • wählen sie die richtige Lautstärke aus
  • achten Sie auf eine gute Soundqualität

Die richtige Musik in der passenden Lautstärke spielt somit eine große Rolle bei der Optimierung der Umsätze. Achten Sie bei der Auswahl daher unbedingt auf die Vorlieben Ihrer Gäste. Im Nobelrestaurant ist klassische Musik somit deutlich empfehlenswerter als Heavy Metal.


Moderne Technik in der Gastronomie

Die Zeiten von Block und Bleistift sind in der Gastronomie längst passé. Leider gilt das jedoch längst nicht für alle Kneipen, Bars, Cafés und Restaurants. Hier bietet sich dank moderner Technik großes Potenzial für höhere Umsätze sowie schnelleres und effektiveres Arbeiten. Elektronische Schanksysteme verhindern Schankverlust und ermöglichen eine genaue Kontrolle über den Ausschank. Bieten Sie Ihren Gästen die praktische Möglichkeit zu komfortablen Online-Reservierungen und profitieren Sie dank elektronischer Kassensysteme von optimaler Zeit- und Kostenersparnis.

Die lästige Zettelwirtschaft und Unannehmlichkeiten durch vergessene Bestellungen gehören endgültig der Vergangenheit an. Mit wenigen Handgriffen können Sie sich professionelle Statistiken, Analysen und Berichte ansehen. Die Umsatzkontrolle wird so zum Kinderspiel. Nachstehend bieten wir Ihnen einen kurzen Überblick über einige Anbieter, die Ihnen mit modernster Technik das Gastronomie-Leben erleichtern:

  • Orderbird – Kassensysteme

    Anbieter von iPad-Kassensystemen, die speziell auf die Anforderungen der Gastronomie zugeschnitten sind. Die Bestellungen können digital aufgenommen und per Funkverbindung in Sekundenschnelle weitergeleitet werden. Unnötige Laufwege werden vermieden und Ihre Gäste profitieren von schnellerem Service. Mit Orderbird PAY steht zudem eine integrierte Kartenzahlung zur Verfügung. Mindestumsatz, Grundgebühren oder Vertragsbindungen fallen nicht an. [Noch heute kostenlos Beratung & Info-Material anfordern]

  • Gastrofix – Kassensysteme

    Das Gastrofix Kassensystem bietet eine Cloud-Anbindung und kann bei Bedarf auch offline genutzt werden. Die Nutzungsmöglichkeiten können Sie individuell an die eigenen Anforderungen anpassen. Mobiles Bonieren ermöglicht Umsatzsteigerung und Zeitersparnis. Dank der iPad-Kasse bieten Sie Ihren Kunden schnelleren Service und unkomplizierte Kartenzahlung.

  • CentralPlanner – Online-Tischreservierungen

    Dank CentralPlanner gelingt eine kinderleichte und reibungslose Organisation Ihrer Tischreservierungen. Die entscheidenden Vorteile sind eine schnellere Tischplanung und übersichtlich geordnete Reservierungsdaten. Das praktische Online-Reservierungsbuch bietet eine einfache Handhabung und eine geräteunabhängige Nutzung. Derzeit werden die Pakete Starter, Basis, Premium und Professional angeboten. [Hier kostenlos & unverbindlich testen – sogar dauerhaft gratis bis max. 50 Reservierungen pro Monat.*]

  • Resmio – Online-Tischreservierungen

    Mit dem digitalen Reservierungsbuch können Restaurants Reservierungen übersichtlich und unkompliziert verwalten. Auch wenn Sie nicht persönlich erreichbar sind, können Ihre Gäste über Ihre Webseite oder die Facebook-Seite problemlos eine Reservierung vornehmen. Alle relevanten Gästeinformationen können übersichtlich in einer eigenen Gästedatenbank gespeichert werden. [Hier kostenlos bei Resmio anmelden und alle Funktionen einsehen.*]

Bargeldlose Zahlung – zukunftsorientierte Kundenfreundlichkeit

Bargeld lacht? Nicht unbedingt! Die bargeldlose Zahlung ist immer weiter auf dem Vormarsch und gehört inzwischen auch in der Gastronomie zum Alltag. EC-Karte und Kreditkarte sind längst nicht mehr die einzigen Alternativen zum Bargeld, auch weitere Varianten wie beispielsweise Mobile Payment per Smartphone sind inzwischen weit verbreitet:

  • Kartenzahlung (EC, Kreditkarte)
  • Paypal
  • Apple Pay
  • Android Pay
  • Samsung Pay
  • Vodafone Wallet
  • boon. (für Android und iOS)

Studie zur bargeldlosen Bezahlung in Deutschland

Infografik: Bargeldlose Zahlung in der Gastronomie

[Grafik klicken – Großansicht]
Zahlen, bitte: Was deutsche Verbraucher und Gastronomen über Bezahlmöglichkeiten wirklich denken / orderbird und Mastercard präsentieren erste deutschlandweite Studie zur Bezahlung in der Gastronomie / Infografik zur Studie zum bargeldlosen Bezahlen in der Gastronomie 2017. Im Auftrag von orderbird und Mastercard. Quelle: “obs/Mastercard Deutschland”

Viele Kunden betrachten es in der heutigen Zeit als selbstverständlich, dass die bargeldlose Zahlung auch in Bars, Cafés und Restaurants problemlos möglich ist. Zu diesem Thema gibt es eine interessante Studie der Unternehmen Orderbird und Mastercard (Pressemitteilung vom 27.07.2017). Es wurden deutschlandweit mehr als 1.000 Gäste und Gastronomen zu Anforderungen, Erfahrungen und Erwartungen im Hinblick auf die bargeldlose Zahlung befragt. Besonders erwähnenswert sind in diesem Zusammenhang die nachfolgenden Umfrageergebnisse, die einen guten Einblick in die Erfahrungen vieler Gastronomen bieten:

  • 27,3 Prozent der befragten Gastronomen akzeptieren ausschließlich Bargeld
  • 43,8 Prozent der teilnehmenden Gastronomen bestätigten Umsatzsteigerung dank Kartenzahlung
  • 11,0 Prozent der Gastronomen stellten fest, dass bei Kartenzahlung mehr Trinkgeld gezahlt wird

Im Gegensatz zur Bargeldzahlung sind viele Gäste bei Kartenzahlung & Co. deutlich weniger sparsam. Zusätzlich zu den besseren Umsätzen kommt es zudem bei bargeldloser Zahlung auch häufiger zu großzügigeren Trinkgeldern. In der genannten Studie kommen auch die Gäste zu Wort:

  • 64,4 Prozent der Gäste bestätigten negative Erfahrungen mit verweigerter Kartenzahlung durch Gastronomen
  • 31,3 Prozent der befragten Gäste meiden bewusst Gastronomiebetriebe, die ausschließlich Barzahlung akzeptieren
  • rund ein Drittel der Gäste erwartet die Akzeptanz der bargeldlosen Zahlung auch bei Beträgen unter 10 Euro

[Quelle zur Studie: https://static.orderbird.com/assets/press/pressreleasepdfs/de_de/20170727-studie-kartenzahlung-mastercard-orderbird.pdf]

Diese Aussagen zeigen klar, dass sich die unterschiedlichen Angebote bargeldloser Zahlungsmethoden durchaus lohnen. Neben höheren Umsätzen und besseren Trinkgeldern ist hier auch die Kundenzufriedenheit ein entscheidender Vorteil.


Clever optimieren & Umsätze steigern

Mit harter Arbeit, Kreativität und großem Engagement legen Sie die Grundlagen für den Erfolg Ihres Unternehmens. Lassen Sie sich daher auch von kleineren Fehlschlägen, stagnierenden Gewinnen oder sinkenden Umsätzen nicht verunsichern – manchmal liegt ein Lösungsweg näher als gedacht. Selbst wenn Sie nur einige der vorgestellten Strategien und Ideen umsetzen, können diese bereits deutlich Ihren Umsatz steigern. Mit Einsatzbereitschaft und Zielstrebigkeit gewinnen Sie neue Gäste und profitieren langfristig von höheren Gewinnen.

Starten Sie die Optimierung Ihrer Geschäftstätigkeit noch heute, bauen Sie erfolgreich Ihren Unternehmenserfolg aus und sichern Sie sich Umsatz-Steigerungen!

* Kostenlose Anmeldung. Affiliate-Empfehlung – Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten.